Hochwasserschutz

Moderne Hochwasserschutzkonzepte erfüllen die festgelegten Schutzziele eines Objektes oder eines Gebietes nach der Bedeutung und des Wertes , berücksichtigen ökologische Aspekte und orientieren sich an Kriterien der Kostenwirksamkeit. Zudem wird das Verhalten von Schutzbauten bei Überlast– wenn mehr Wasser und Geschiebe auftreten als abgeleitet werden können – überprüft und in die Planung einbezogen.
Die Flussbau AG liefert die dazu notwendigen hydraulischen und geschiebemechanischen Nachweise und unterstützt die Auftraggeber bei der Planung und Umsetzung von Schutzmassnahmen.

Hochwasser Kander 2011
Hochwasser an der Kander, Oktober 2011.

Video zum Hochwasser an der Kander vom Oktober 2011

Quicktime-Film 18.6 MB

Publikationen zum Thema «Hochwasserschutz»:

Hunzinger L. (2014):

Freeboard Analysis in River Engineering and Flood Mapping – New Recommendations

Schleiss A. J., Speerli J., Pfammatter R.; Swiss Competences in River Engineering and Restoration, p. 31 - 38; Taylor & Francis Group, London, UK

» Ganzer Artikel (pdf 0.7 MB)

Summary

Hitz O. M., Amacher M., Künzi R., Schwab S. (2014):

Hochwasserschutz und wasserbauliche Planung im Wandel der Zeit: Beispiel Gryfenbach (Lauterbrunnen)

Prof. Dr. Boes R.; Wasser- und Flussbau im Alpenraum, 1, p. 603 - 614; VAW ETH Zürich, Zürich

Zusammenfassung | » Ganzer Artikel (pdf 6.5 MB)

Summary

Schälchli U. und Brändle R. (2010):

Ereignisanalyse Eichberg und Oberriet, Hochwasser vom 8. August 2009

wasser energie luft, 102(2), p. 121–124; Baden, 2010

Zusammenfassung | » Ganzer Artikel (pdf 0.6 MB)

Hunzinger L., Hunziker G., Mani P. (2008):

Die Umsetzung von Ergebnissen einer Ereignisanalyse – Hochwasser 2005 im Diemtigtal.

Interpraevent, Dornbirn, Austria, 26.–30. Mai 2008

Zusammenfassung | » Ganzer Artikel (pdf 2.9 MB)

Summary

Rickenmann D., Hunzinger L. und Koschni A. (2008):

Hochwasser und Sedimenttransport während des Unwetters vom August 2005 in der Schweiz

Interpraevent, Dornbirn, Austria, 26.–30. Mai 2008

Zusammenfassung | » Ganzer Artikel (pdf 0.7 MB)

Summary

Bezzola G.R., Hegg C. (Ed.) (2008):

Ereignisanalyse Hochwasser 2005, Teil 2 – Prozesse, Schäden und erste Einordnung

Umweltwissen, Nr. 0825, Bundesamt für Umwelt BAFU, Eidgenössische Forschungsanstalt WSL

Bezug und Download der Publikation

Bezzola G.R., Hegg C. (Ed.) (2007):

Ereignisanalyse Hochwasser 2005, Teil 1 – Prozesse, Schäden und erste Einordnung

Umweltwissen, Nr. 0707, Bundesamt für Umwelt BAFU, Eidgenössische Forschungsanstalt WSL

Bezug und Download der Publikation

Neumann A. & Hunzinger L. (2006):

Lessons learnt from addressing natural disasters through an integrated risk and disaster management programme in Central America.

Intern. Disaster Reduction Conference, Vol.2., Davos, Switzerland

Abstract

Müller U., Walther P., Hunzinger L. und Teysseire P. (2004):

Hochwasserschutzkonzepte für die Nebenflüsse der Oberen Elbe – Fallbeispiel Schmiedeberg.

Interpraevent, Bd 4, VIII/213-223; Riva, Trento, Italy

Zusammenfassung

Summary

Weber M., Hunzinger L., Teysseire P. und Minor H.-E. (2000):

Hochwasserumleitung mit Geschiebe- und Holzrückhalt in einem Wildbach.

Interpraevent, Villach, Austria, 12.-16. Juni 2000

Zusammenfassung

Summary

Roth M., Bezzola G.R., Hunzinger L., Fäh R. und Minor H.-E. (2000):

Risikountersuchung an einem Wildbach bei Luzern (Schweiz).

Interpraevent, Villach, Austria, 12.-16. Juni 2000

Zusammenfassung

Summary

Flussbau AG SAH
Zürich +41 44 251 51 74
Bern +41 31 376 11 05
Luzern +41 41 220 23 03