Projekt Gefahrenkarte Diemtigen, Kanton Bern
Auftraggeber Gemeinde Diemtigen
Jahr 2009

Die Gemeinde Diemtigen im Berner Oberland ist diversen Naturgefahren ausgesetzt. Das Hochwasser 2005 hat im Siedlungsgebiet von Oey grosse Schäden angerichtet. Die in der Ereignisanalyse (LLE Diemtigtal) erarbeiteten Grundlagen wurden im Rahmen der Bearbeitung der Gefahrenkarte mit weiteren Feldbegehungen ergänzt. Für alle Bäche im Gemeindegebiet wurden die Hochwasser- und Geschiebeszenarien (30-, 100- und 300-jährliche Ereignisse) erarbeitet. Die Gewässer wurden dazu in vier Bachtypen eingeteilt. Mit Hilfe dieser Unterteilung konnten die Geschiebefrachten der Bäche verglichen und plausibilisiert werden.

Eine Begleitgruppe hat die Ausarbeitung der Gefahrenkarte unterstützt und sichergestellt, dass ihre lokalen Kenntnisse in die Projektbearbeitung einfliessen. Vergangene Ereignisse, Szenarien sowie die massgeblichen Schwachstellen wurden an Workshops diskutiert. In der Begleitgruppe waren Personen aus der der Gemeinde Diemtigen vertreten, die sich mit Naturgefahren beschäftigen oder die das Instrument Gefahrenkarte umsetzen (Gemeinderat und -verwaltung, Schwellenkorporation, Forst- und Wehrdienste, Ortsplaner, etc).

Seitenerosion
Seitenerosion im Fildrich bei Grueholz
Typ A: Wiesenbach (links) und Typ B: mittlerer Bach (rechts)
Typ C: Wildbach (links) und Typ D: Talfluss (rechts)

Die Gefahrenkarte Diemtigen hat die Flussbau AG in einer Arbeitsgemeinschaft mit geo7 erarbeitet.

Publikationen zum Projekt:

Hunzinger L., Hunziker G., Mani P. (2008):

Die Umsetzung von Ergebnissen einer Ereignisanalyse – Hochwasser 2005 im Diemtigtal.

Interpraevent, Dornbirn, Austria, 26.–30. Mai 2008

Zusammenfassung | » Ganzer Artikel (pdf 2.9 MB)

Summary

mehr zum Thema   » Wassergefahren

weitere Referenzen zum Thema   ‹    ›    

Flussbau AG SAH
Zürich +41 44 251 51 74
Bern +41 31 370 05 80
Luzern +41 41 220 23 03