Projekt Glatt, Hochwasserschutz und Revitalisierung beim Flughafen, Kanton Zürich
Auftraggeber Baudirektion des Kantons Zürich, Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft
Jahr 2010

Die Glatt fliesst beim Flughafen Zürich in einem kanalisierten Gerinne mit hart verbauten Ufern durch eine flache, ursprünglich mit Riedwiesen und lichten Auenwäldern bedeckte Ebene. Das Hauptziel des Vorprojektes war die Herleitung einer Linienführung, die dem natürlichen Erscheinungsbild besser entspricht, die bestehenden Naturwerte sinvoll einbindet und die Entwicklungsabsichten der betroffenen Gemeinden und des Flughafens Zürich berücksichtigt.
Es gehörte zu den flussbaulichen Aufgaben im Projekt, die natürliche Morphologie des Gewässers zu bestimmen und zu beschreiben, Wasserspiegellagen zu berechnen und die Gefährdung durch Überflutung und Ufererosion zu ermitteln. Schliesslich wurden flussbauliche Massnahmen vorgeschlagen und evaluiert und auf ihre Wirtschafltlchkeit hin überprüft. Die Flussbau AG SAH hat das interdisziplinäre Projektteam geleitet.

Ausschnitt aus dem Situationsplan der baulichen Massnahmen

Das Vorprojekt an der Glatt wurde in Zusammenarbeit mit Seippel Landschaftsarchitekten GmbH, Suter von Känel Wild AG und Aqua Terra erarbeitet.

mehr zum Thema   » Revitalisierungen

weitere Referenzen zum Thema   ‹    ›    

Flussbau AG SAH
Zürich +41 44 251 51 74
Bern +41 31 376 11 05
Luzern +41 41 220 23 03


This page was made with 4W WebMerge